Wir haben geöffnet.
Affoltern am Albis | +41 44 761 77 74

Pulsgesteuertes Herzkreislauftrainings

Nach Herzinfarkt oder Prävention im Alltag

Pulsgesteuertes Herzkreislauftrainings

Aktiv gegen Herzkrankheiten und Hirnschlag mit gezieltem Ausdauertraining!

Zum Herzinfarkt kommt es, wenn sich eine Herzkranzarterie komplett verschliesst – meistens als Folge eines Blutgerinnsels auf einer arteriosklerotischen Plaque.

Formen:

Der Teil des Herzmuskels, der vom betroffenen Gefäss versorgt wird, erhält keinen Sauerstoff mehr und stirbt ab. Nach der akuten Phase des Herzinfarkts wird das Muskel- durch Narbengewebe ersetzt. Weil dadurch die Pumpleistung des Herzens eingeschränkt ist, können nach einem Herzinfarkt weitere Herzbeschwerden auftreten, zum Beispiel eine Herzschwäche (Herzinsuffizienz) und schwere Herzrhythmusstörungen.

Symtome:

Der Herzinfarkt zeigt sich in den meisten Fällen durch folgende Beschwerden:

  • heftiger beengender Druck und klemmende Schmerzen in der Brustmitte von mindestens 15 Minuten Dauer, oft ausstrahlend in Schultern und Arme (meist links), den Hals, Unterkiefer oder Oberbauch
  • Übelkeit, Schwäche, Schwitzen, eventuell kalte blasse Haut
  • Angstgefühl, Atemnot

Achtung: Bei Frauen und älteren Patienten sind folgende Symptome nicht selten alleinige Anzeichen eines Herzinfarkts: Atemnot, unerklärliche Übelkeit und Erbrechen, Druck in Brust, Rücken oder Bauch.

Ein Herzinfarkt ist ein Notfall, der eine unverzügliche Spitaleinweisung erfordert.

Das Gymfit betreut Kunden in der Rehabilitations-Phase  mit pulsgesteuertem Herzkreislauftraining einzeln oder in der Gruppe. Neben dem Ausdauertraining bildet auch das Kraft- und Koordinationstraining sowie die Ernährung einen wichtigen Bestandteil der Unterstützung für die Verbesserung der Leistungsfähigkeit.

Unter Ausdauertraining versteht man Trainingsprogramme und Trainingsformen, deren Ziel es ist, die Ausdauer zu erhöhen, also die Fähigkeit des Körpers, über einen ausgedehnten Zeitraum Leistung zu erbringen.

Cardio-Training ist ein effektives Herz-Kreislauf-Training. Je höher die Intensität der Belastung, desto mehr Energie verbraucht der Körper und desto mehr Körperfett kann reduziert werden. Aber: Die Herzfrequenz sollte bei höchstens bei 80 Prozent des Maximums liegen.

Die Dauermethode ist wohl diejenige, die jeder Ausdauersportler auch ohne Trainingsplan praktiziert. Auch du hast sicher schon ganz intuitiv mit der extensiven oder der intensiven Dauermethode trainiert. Beide Unterarten haben ein gemeinsames Ziel, die Verbesserung der aeroben Kapazität, also der Ausdauerfähigkeit.

Die Wiederholungsmethode ist eine sehr effiziente und anspruchsvolle Trainingsmethode. Sie dient der Verbesserung der speziellen Ausdauer, also der Wettkampfhärte. Sie kommt deshalb in der unmittelbaren Wettkampfvorbereitung zum Einsatz.

Die allgemeine Ausdauer ist eine sportartunabhängige Form der Ausdauer - sie wird auch als Grundlagenausdauer bezeichnet (Herz-Kreislauf-Kapazität). Die spezielle Ausdauer bezeichnet eine sportartspezifische Form der Ausdauer und ist vergleichbar mit der lokalen Ausdauer.

Unter Aerobes Training versteht man die Bereitstellung von Energie unter Verbrennung von Sauerstoff. Der Sauerstoffbedarf während eines Aeroben Trainings wird zum größten Teil über die Atmung gedeckt. ... Wichtig für alle die Fett während des Trainings verbrennen wollen.

Die anaerobe Schwelle (ANS), auch als aerob-anaerobe Schwelle oder Laktatschwelle bezeichnet, ist ein Begriff aus der Sportphysiologie und bezeichnet die höchstmögliche Belastungsintensität, welche von einem Sportler gerade noch unter Aufrechterhaltung eines Gleichgewichtszustandes zwischen der Bildung und dem Abbau